Donnerstag, 23. April 2015

Kuschelig

Ich wollte eine dicken, kuscheligen Wollstoff weben. Dazu habe ich sowohl für die Kette als auch für den Schuss ein recht dickes Garn verwendet, nämlich mit die Wolle "Larein" von der Wollspinnerei Vetsch.
Diese Wolle ist unverzwirnt und ich war ein wenig skeptisch, wie sie sich wohl als Kettgarn bewähren würde. Es gab aber überhaupt kein Problem!
Ich habe die Kette mit 4 Fäden pro cm eingezogen. Hier die Patrone:

So hat das Gewebe am Webstuhl ausgesehen:
Frisch vom Webstuhl war es zwar nicht gerade total instabil, aber mit diesen langen Flottierungen nicht besonders robust.
 Also ab damit in die Waschmaschine und anschließend für 10 Minuten in den Trockner. Und was für eine Verwandlung dies bewirkt hat!!


Dick, flauschig und total stabil!

Kommentare:

  1. liebe helga, danke für die ausführliche darstellung. das garn ist ja schön! gruß wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Sagenhaft, diese Verwandlung, schön, dass du das Experiment gewagt hast und auch ich will mich bedanken dafür, dass du uns verrätst, wie es geht :-))

    AntwortenLöschen
  3. Es ist immer wieder spannend, was das "Finishing" hergibt! Schön, dass du bekommen hast, was du wolltest!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja unglaublich spannend, welche Verwandlung. Faszinierend!

    AntwortenLöschen