Mittwoch, 16. Januar 2013

Gläsertücher

So, jetzt sind meine Gläsertücher ganz fertig. Gewaschen, auseinander geschnitten, gesäumt, mit Aufhängern versehen und durch die Kaltmangel gedreht.




Kommentare:

  1. Sehr schön!!!!
    und das eine Kaltmangel, so glatt machen kann, wie funktioniert das denn?

    staunende grüße
    claudia

    AntwortenLöschen
  2. WUNDERSCHÖN sind sie geworden!
    ich mag diese bunt-weiß kombination, hat sowas von leichtigkeit

    lg
    maria

    AntwortenLöschen
  3. Echte Schmuckstücke, passend zu Gläsern! LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. Auch mir gefallen die Gläsertücher sehr gut. Ich habe mich mal zurückgeklickt und gesehen, dass du nur einen kleinen Teil Leinengarn in der Kette hast, der Rest ist ja wohl Baumwolle, da bin ich ähnlich wie Claudia sehr erstaunt, dass das Kaltmangeln hier so ein gutes Ergebnis bringt.
    LG
    maliz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Kette wechselt immer ein Leinen-Faden mit einem BW-Faden ab, der Schuss ist nur in Leinen. So sind die Tücher also zu 75% Leinen.

      Löschen
    2. Huh - da habe ich voreilige Schlüsse gezogen, ich dachte der Bouclé-Schuss sei Baumwolle.
      Für mich ist das auf jeden Fall sehr interesssant, theoretisch weiß ich, dass man Leinen kaltmangeln sollte, habe es aber selber noch nie gemacht.
      LG
      maliz

      Löschen
    3. Nein, nein, so falsch bist du da nicht: bei der ersten Hälfte der Kette habe ich mit BW-Bouclé geschossen, die Gläsertücher sind zwar noch auf der selben Kette aber mit einem anderen Schuss (eben Leinen) entstanden.
      Ich habe jetzt 4 Hand-/Geschirrtücher und 5 Gläsertücher.

      Löschen
  5. Schöne Farben und ( ich weiss )auch sehr haltbar, auch nach viiiiiilen Jahren im Gebrauch, das macht Freude!!!
    L.G. Soenae

    AntwortenLöschen