Samstag, 30. April 2011

Fensterblumen

An einigen Fenstern unseres Hauses habe ich Blumenkisten, die ich jedes Jahr mit Geranien bepflanze. Normalerweise setze ich zwischen die Geranien "Grünzeug", wie z.B. Asparagus. Letztes Jahr habe ich bei einer kleinen Kiste einen Versuch gemacht: ich habe Zitronenmelisse aus meinem Garten ausgegraben (die wächst da wie Unkraut!) und zwischen zwei Geranien gesetzt. Das hat den ganzen Sommer über total hübsch ausgesehen.
Und so habe ich beschlossen, heuer überall zwischen die Geranien meine eigene Zitronenmelisse zu pflanzen.

Ja, ja, noch sehen die Kistchen etwas mickrig aus, aber das entwickelt sich schon noch im Laufe des Sommers...

Kommentare:

  1. Die sehen schon jetzt sehr hübsch aus!
    ...und schönen Aufenthalt im Tirol.
    LG, Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Die Zitronenmelisse duftet doch so fein...ja nach Zitrone. Verhindert das etwa auch, dass die Fliegen eher draussen bleiben..? so oder so, eine gute Kombination, hübsch und erst noch nützlich!
    LG. Soenae

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine schöne Idee! Bei mir sind es dieses Jahr Nelken und Lobelien geworden... mal sehen, wie die sich halten :)
    Alles Liebe! maria

    AntwortenLöschen