Freitag, 26. August 2011

Dreiecke weben

Mit 8 Schäften kann ich nur mit Einzug und Tretweise natürlich keine schönen Dreiecke weben, da müsste ich viiiiiiel mehr Schäfte haben. Nein, das muss ich mit Einlesen machen.

Ich hebe also die grauen Fäden und gehe mit dem dicken Schuss bis zu dem Punkt wo das Dreieck beginnen soll, dann raus mit dem Schützen, umtreten so dass die roten Fäden gehoben sind, mit dem Schuss wieder rein und bis zu dem Punkt wo das Dreieck an dieser Stelle fertig ist, dann wieder raus, umtreten, Schütze rein und bis zur anderen Webkante.

Danach beginnt das gleiche Spiel mit dem dünnen Faden, nur gegengleich, da wo vorhin die roten Fäden gehoben waren, sind sie jetzt gesenkt und umgekehrt.

Bei jedem neuen dicken Schuss versetze ich die Stelle an der ich umtrete um 4 Fäden. So entsteht eine schräge Linie.
Natürlich ist das nicht die schnelle Art zu weben! Aber der Großteil des Teppichs ist ja ungemustert, da schrecken mich vier eingelesene Dreiecke nicht.

Kommentare:

  1. Das wird aber sehr schööööönnnn!!!!
    Ich freu mich schon auf das Bild vom fertigen Teppich.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das gute erklären !
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber wieder eine gute Idee !
    das Tüpfelchen auf dem...Teppich!!!
    Soenae

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee! Danke, dass Du es so prompt erklärt hast.

    AntwortenLöschen
  5. Wonderful weaving! Thanks for sharing the photos and telling us how you are achieving the triangles.

    AntwortenLöschen